Das Steinmetzhandwerk

Was ist ein Steinmetz?

Der Brockhaus definiert den Begriff folgendermaßen:

"Ausbildungsberuf der Industrie für Frauen und Männer  mit dreijähriger Ausbildungsdauer, dem im Handwerk der Steinmetze und Steinbildhauer mit gleicher Ausbildungsdauer entspricht. Steinmetzen Spalten, bauen, schleifen und polieren Steine, fertigen daraus Tür- und Fensterrahmungen, Treppen, Fußböden, Fassadendekorationen und Grabmale. Daneben restaurieren sie Baudenkmäler und behandeln diese gegen schädliche Umwelteinflüsse. Steinbildhauer arbeiten eher künstlerisch."

Zwischen Kunst und Technik

Der Steinmetz bzw. Steinbildhauer ist ein altes und zum Teil in veralteten Traditionen stehendes Handwerk, das sowohl Handwerkliches Können als auch Kunstverständnis erfordert.